windelfrei baby

Was bedeutet windelfrei?

Eigentlich ist der Begriff windelfrei irreführend und sicher auch erst einmal abschreckend für viele Leute, die nach Alternativen zur Windel suchen. Denn es geht gar nicht in erster Linie darum, dass man seinem Baby keine Windeln anlegt, sondern dass man lernt, die Zeichen seiner Ausscheidungsbedürfnisse zu lesen. Genauso, wie Babys uns kommunizieren können, dass sie Hunger haben oder müde sind, zeigen Sie mit Signalen und/oder Lauten auch, dass sie mal müssen. Es liegt an uns Eltern oder Sorgeberechtigten, diese Zeichen und Geräusche lesen zu lernen und den Bedürfnissen unserer Babys zu entsprechen. Wir großartig ist es für ein Baby, wenn seine Bedürfnisse erkannt und berücksichtigt werden! Es stärkt die Bindung zwischen Eltern und Kind und gibt dem Baby Selbstvertrauen.

Windelfrei = Kommunikation über die Ausscheidungsbedürfnisse

Windelfrei ist also die Kommunikation über die Ausscheidungsbedürfnisse des Babys. Ganz wichtig ist, dass wir Eltern Zeit dazu haben. Es soll niemals in Stress ausarten, sondern wir sollten Lust darauf und Spaß daran haben. Nicht für jeden ist windelfrei eine Option, wenn es die Lebensumstände nicht ermöglichen. Und wenn man den ganzen Tag vor seinem Baby hockt und auf Laute und Signale wartet, ist es auch nicht gut. Es sollte gut in den Alltag eingebaut werden, aber es dreht sich nicht alles darum, denn wir haben ja auch sonst noch ein Leben zu leben. Auch wir dürfen nicht zu kurz kommen. Nur wenn sich Eltern und Baby entspannen können, funktioniert auch die Kommunikation. Sicher ist bei uns Erwachsenen oft Geduld und Ausdauer gefragt und bestimmt werden wir auch mal frustriert sein, wenn wir die Signale unseres Babys nicht rechtzeitig erkannt haben und das Baby aber nicht mehr auf uns warten konnte. Aber beim nächsten oder übernächsten Versuch erkennen wir die Bedürfnisse rechtzeitig und erleben kleine Erfolge. Wie wunderbar!

Windelfrei ist kein Sauberkeitstraining

Auch wichtig zu wissen ist, dass die Windelfrei-Methode kein Sauberkeitstraining ist! Es geht nicht darum, unser Baby möglichst früh trocken zu bekommen. Windel-frei Babys / Kinder sind erfahrungsgemäß nach ein bis zwei Jahren trocken. Jedes Kind ist anders und das ist auch gut so. Dass sie früher trocken sind als Kinder, die gewindelt werden, ist meist ein angenehmer Nebeneffekt, aber nicht Grund oder Ziel von windelfrei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die mit Stern versehenen Felder sind Pflichtfelder.