Bücher zum Thema Windelfrei

Buchtipps zum Thema Windelfrei

Ich möchte Euch gerne einige Buchtipps zum Thema windelfrei geben, um den ersten Einstieg in das Thema zu bekommen. Das Buch „Windelfrei? So geht’s! – Natürliche Säuglingspflege“ von Lini Lindmeyer war mein persönlicher Einstieg in das Thema.

Windelfrei? So geht’s! von Lini Lindmayer

Natürliche Säuglingspflege – Begleiten der frühkindlichen Entwicklung durch Kommunikation und Körperkontakt.

Dass ein zwei- bis dreijähriges Kind langsam, aber sicher ohne Windel auskommt, überrascht niemanden. Anzunehmen, dass auch ein neugeborenes Baby auf Windeln verzichten kann, erscheint dagegen völlig unrealistisch.

Mit ihrem Buch „Windelfrei? So geht’s!“ möchte Sie Lini Lindmayer vom Gegenteil überzeugen. Dabei geht es nicht um Sauberkeitserziehung, sondern vielmehr um das ganzheitliche Prinzip der natürlichen Säuglingspflege. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer intensiven Eltern-Kind-Beziehung, die ein Aufwachsen ohne Windeln überhaupt erst möglich macht. Denn nur durch ausgeprägte Kommunikation und Körperkontakt können Eltern das Ausscheidungsbedürfnis ihres Kindes erkennen und darauf reagieren.


Es geht auch ohne Windeln! von Ingrid Bauer

Der sanfte Weg zur natürlichen Babypflege

Kinder kommen ohne Windeln auf die Welt. Warum also werden sie dann dort hineingepackt, obwohl es nicht notwendig ist? »Es geht auch ohne Windeln« – verspricht Ingrid Bauer und macht überzeugend klar, wie dies tatsächlich klappt und welche Vorteile Eltern und Kind dadurch genießen:

• Mehr Bewegungsfreiheit
• Entwicklung eines intakten Körperbewusstseins
• Keine Allergien mehr
• Regelmäßige Verdauung
• Enorme Geldersparnis
• Das oft quälende Sauberkeitstraining entfällt
• Der liebevolle und intuitive Kontakt zum Baby wird intensiviert.


Windelfrei – Einfach und mit Spaß von Jessica von Haeseler

Für die Praxis bietet „Windelfrei – Einfach und mit Spaß“ viele Tipps und Anregungen zum Start in die Windelfreiheit. Illustrierte Abhalteformen, Hilfsmittel und Lösungsvorschläge für Schwierigkeiten im windelfreien Alltag thematisiert es zugewandt und einfach in der Umsetzung.

Ausführlich, informativ und leicht zugänglich diskutiert Jessica von Haeseler, dreifache Mutter, das Pro und Contra der Windelfreiheit. Sie erzählt über Windelfrei in verschiedenen Teilen der Welt und klärt über alternative Mischformen auf. Auch die geschichtlichen, kommerziellen und philosophischen Hintergründe der Windelfreiheit stellt sie dar.


Windelfrei, gestillt und getragen von Karin Hensler

Ein Ratgeber für einen natürlichen Umgang ohne Windeln und Ersatznahrung

Schon seit etlichen Jahren schleicht sich leise eine neue und doch uralte Bewegung in die Familien der industrialisierten Welt ein: die windelfreie Erziehung.
Eine windelfreie Erziehung von Anfang an bietet ungeheure Chancen zu einem selbstbewussten Wachstum. Es mag märchenhaft klingen, doch Babys wollen aktiv mitbestimmen und können das auch. Wenn zudem möglichst lange gestillt wird und Babys viel Körperkontakt erfahren, haben sie alles, was sie brauchen: Liebe, Geborgenheit, ein gesundes Körperbewusstsein und ein sauberes Wohlgefühl. Besondere Aufmerksamkeit in den ersten Lebensjahren ist ein wahres Geschenk für unsere Kleinen. Ganz praktisch lernen Eltern hierbei einen natürlichen Umgang mit ihren Kindern.


Probier’s mal ohne Windeln von Doris Boser

Das moderne Praxisbuch zur schrittweisen Windelfreiheit

Stellen Sie sich vor, Ihr Kind könnte fast ohne Windeln aufwachsen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung können Kinder ihren Schließmuskel von Anfang an kontrollieren!

Warum sollte Ihr Kind diesen Kontrollmechanismus aufgrund des Tragens von Windeln vergessen, um es dann Jahre später wieder mühsam neu zu erlernen?
Stellen Sie sich vor, Ihr Kind signalisiert Ihnen, wenn es ein Bedürfnis hat. Sie erkennen es, setzen Ihr Kind aufs Töpfchen und es macht sein großes oder kleines Geschäft – genau da hin, wo es hin gehört.

Kein Windelwechseln, kaum Geruchsbelästigung, kein Popo waschen, keine Rötung, keine Hautreizung, keine überfüllte Mülltonne – ganz abgesehen von der finanziellen Ersparnis.
Stellen Sie sich vor, nach dem Geschäft klatscht Ihr Kind vor Freude über die vollbrachte Tat in die Hände oder tanzt vor Begeisterung. Ermöglichen Sie Ihrem Kind diese intensiven Erfahrungen
einer liebevollen Sauberkeitsentwicklung. Mit Hilfe dieses Praxishandbuches lernen Sie die Signale Ihres Kindes richtig zu verstehen und zu interpretieren. Begleiten Sie Ihr Kind schnell und einfach …
… (fast) ohne Windeln aufzuwachsen.

 

 


Artgerecht – Das andere Baby-Buch

Natürliche Bedürfnisse stillen. Gesunde Entwicklung fördern. Naturnah erziehen

Seit der Steinzeit haben unsere Babys dieselben Bedürfnisse: Nähe, Schutz, Getragensein, essen dürfen, wenn sie hungrig sind, und schlafen dürfen, wenn sie müde sind. Unsere moderne Welt jedoch passt nicht immer zu diesen Bedürfnissen. Wie Eltern dennoch dem biologischen Urprogramm ihrer Kinder gerecht werden können, zeigt dieses Buch: konkret, ermutigend, undogmatisch und nachhaltig.

Hier erfahren Eltern alles, was sie brauchen, wenn sie einen artgerechten Erziehungsstil ausprobieren und an ihren Alltag anpassen möchten. Die wichtigsten Bausteine dabei sind:

  • Eine (möglichst) natürliche Geburt
  • Stillen und Füttern nach Bedarf
  • Babygerechtes Tragen
  • Windelfreie Sauberkeitserziehung
  • Schlafen im Familienbett
  • Ein enger Kontakt zur Natur
  • Bindung und Geborgenheit

Dabei kann jede Familie einen individuellen Weg mit ihrem Baby finden. Es lohnt sich, findet Nicola Schmidt: Jedes glückliche Kind macht die Welt zu einem besseren Ort!


TopfFit! von Laurie Boucke

Der natürliche Weg mit oder ohne Windeln

Babys ohne Windeln? Das geht, sagt Laurie Boucke und verweist auf die vielen Völker der Erde, bei denen dies selbstverständlich ist. Mit der „TopfFit-Methode“ hat sie eine Möglichkeit entwickelt, dies auch in unserer Welt zu verwirklichen. Allerdings liegt das Ziel dabei nicht darin, sein Kind möglichst schnell sauber zu bekommen, sondern viel mehr in der erhöhten Bindung zwischen Eltern und Kind, in einer besseren Lebensqualität für das Baby sowie in gesundheitlichen und ökologischen Vorteilen. Von Geburt an sind sich Babys ihrer Ausscheidungen bewusst und versuchen, mit uns darüber zu kommunizieren. Laurie Boucke zeigt, wie man die Zeichen und Signale des Babys erkennen und entsprechend darauf antworten kann.


Baby Lulu kann es schon von Caroline Oblasser und Regina Masaracchia

Das Kindersachbuch zum Thema natürliche Säuglingspflege und windelfreies Baby

Melanie, die Mama des 7-jährigen Lukas, erwartet ein Baby. Zufällig entdeckt sie ein Werbeblättchen der Windelfrei-Gruppe „Popo-Pur“. Obwohl Papa Andi skeptisch ist, was windelfreie Babys angeht, besuchen Mama und Lukas schon vor Babys Geburt ein Windelfrei-Treffen. Dabei erleben sie unter anderem, wie schon ganz kleine Babys Pipi und Kacka ins Töpfchen machen. Als Melanies Baby Leonie dann zu Hause geboren ist, wird auch sie zu einem „Baby Lulu“ und darf von Anfang an auf den Topf. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch recht lustig – sogar dann, wenn es mal nicht so toll klappt wie erhofft.

Zusätzlich: „Ich weiß jetzt wie!“-Seiten für Kinder mit Anregungen und kniffligen Fragen * Erwachsenen-Seiten mit weiterführenden Erklärungen zum Thema natürliche Säuglingspflege und windelfreies Baby


Und hier noch ein paar weitere Buchtipps die über das Thema Windelfrei hinausgehen und sich rund um Schwangerschaft und Baby drehen.

Verwöhn Dein Baby nach Herzenslust von Julia Dibbern

Junge Eltern wünschen sich nichts sehnlicher als Nähe und Zärtlichkeit mit ihrem Baby. Aber viele sind verunsichert, denn die Angst vor dem Verwöhnen ist weit verbreitet. Wie reagiert man am besten auf die Bedürfnisse des Kindes?

Anhand neuester Erkenntnisse aus Epigenetik und Evolutionsbiologie zeigt Julia Dibbern, dass Eltern ihr Baby gar nicht genug verwöhnen können. Eltern erhalten kompakte Informationen zur frühkindlichen Entwicklung, die ihnen helfen, ihre eigene Form des Verwöhnens zu finden. Dibberns neun »Verwöhn-Bausteine« sind erprobt, wissenschaftlich fundiert und individuell umsetzbar.


Das Attachment Parenting Buch von William und Martha Sears

Das Attachment Parenting Buch hilft Ihnen, Ihr Baby natürlich und mit gesundem Menschenverstand zu pflegen und zu verstehen!

  • Schlafen Sie und Ihr Baby besser, wenn sie beide in einem Bett schlafen?
  • Wie alt ist „zu alt“ beim Stillen?
  • Was ist die Rolle des Vaters beim Pflegen des Babys?
  • Wie unterstützt frühzeitige Bindung des Kindes Unabhängigkeit letztendlich?

Dr. Bill und Martha Sears – das Ehepaar und Doktor-und-Schwester-Team, die den Begriff Attachment Parenting vor 20 Jahren prägten – beantworten diese und viele weitere Fragen in diesem praktischen und inspirierenden Leitfaden.

Das Attachment Parenting Buch erklärt die verschiedenen Bausteine, die die Grundlage dieses immer beliebter werdenden Umgangs mit Kindern bilden:

  • Bindung bei der Geburt
  • Stillen
  • Babytragen
  • Gemeinsames Schlafen
  • Gleichgewicht und Grenzen
  • Glaube an das Weinen des Babys
  • Vorsicht vor Babytrainern

Dieses Buch bietet alle Informationen, die Sie brauchen, um das wichtigste Ziel als junge Eltern zu erreichen: Ihr Kind zu kennen, ihm zu helfen sich richtig zu fühlen und die Elternschaft zu genießen.